Kleinprojekte

Auch kleinere Projekte und Maßnahmen können eine große Wirkung erzielen, wenn es darum geht Partner und Freunde zu unterstützen, ihnen ein Stück mehr Lebensqualität zu bieten. Auf dieser Seite werden Kleinprojekte zusammengetragen und vorgestellt, die im Laufe der Jahre von der Stadt und ihren Mitarbeitern organisiert, durchgeführt oder unterstützt worden.

Nach und nach werden immer weitere Kleinprojekte vorgestellt, die aufzeigen sollen, dass sich wirklich jeder engagieren und für seine Mitmenschen einsetzen kann.

Projekte mit Lugoj

Die langjährige Partnerschaft zwischen Jena und Lugoj wird intensiv gepflegt und durch zahlreiche gemeinsame Projekte, die vor allem dazu dienen, den Menschen in Rumänien einen besseren Gesundheits- und Lebensstandard zu gewährleisten, lebendig gehalten.

Wichtige Punkte in der Zusammenarbeit waren beispielsweise:

  • die Schenkung und der Transport von Krankenhausbetten und Klinikumsinventar (z.B. Nachttische oder Bettwäsche) der Friedrich-Schiller-Universität für das Städtische Krankenhaus Lugoj
  • die Unterstützung der Finanzierung eines Ultraschall / Sonografiegerätes für das Städtische Krankenhaus Lugoj 
  • Gebäudesanierung an einer Mittelschule in Lugoj

Über Jahre hinweg unterstützt die Jenaer Feuerwehr zudem ihre Kollegen in Rumänien. Hilfslieferungen nach Lugoj beinhalteten unter anderem Einsatzbekleidung, Ausrüstung wie Schläuche oder Scheinwerfer oder auch Atemschutzgeräte. Dank der engen Zusammenarbeit konnte aus Mitteln des städtischen Fonds für Entwicklungszusammenarbeit auch die Gemeinde Ohaba Lunga im Kreis Temesch mit der Schenkung und Überführung eines Tanklöschfahrzeuges der Jenaer Feuerwehr unterstützt werden.

Auch der "Verein zur Förderung der Partnerschaft zwischen den Städte Lugoj und Jena e. V." trägt zur Verbesserung der Lebensumstände in unserer rumänsichen Partnerstadt bei. Im Jahr 2015 wurden bereits Töpfe, Messer und weiteres Küchenmaterial für die Sozialkantine in Lugoj gespendet. Wenig später sollte ein neuer Gasherd folgen, der das vorhandene, über 20 Jahre alte und defekte Modell ersetzte. Der Herd hilft dabei, pro Tag mehr als 150 bedürftige Lugojer mit warmen Essen zu versorgen. Durch seine Anschaffung ist die Essensauswahl vielfältiger und die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter der Sozialkantine erheblich erleichtert.

Neuen Kommentar schreiben

Felder, die mit * markiert sind, sind Pflichtfelder

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Ich bin mit der Veröffentlichung des Kommentars auf dieser Webseite und der Verwendung meiner Daten zur Bearbeitung des Kommentars gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

Kommentare